16. - 21. Mai 2018
Match Race

Zwei Teams segeln im Duell gegeneinander. Taktik, Teamarbeit und Psychologie sind es, die beim Match Race in Sekundenschnelle entscheiden. Schiedsrichter in Begleitbooten achten auf Regelverstöße und entscheiden sofort.

Üblicherweise segeln die Boote von der Startlinie "am Wind" hoch zur Luv-Tonne, die sie runden, um dann unter gesetztem Spinnaker Kurs auf die Lee-Tonne zu nehmen, die nahe der Startlinie positioniert ist. Danach geht es wieder hoch zur Luv-Tonne. Diese wird erneut gerundet und schon folgt der letzte Spurt zurück ins Ziel (Startlinie = Ziellinie).

Schon früh im Jahr haben mit Eric Monnins Schweizer Albert Riele Swiss Match Race Team die Titelverteidiger von 2017 (Match Race Germany und Match Race Super League) ihre Meldung zum Match Race Germany abgegeben und die segelsportliche Messlatte für den deutschen Grand Prix hochgesetzt. „Uns wird zugute kommen, dass wir den Bann mit unserem Sieg im vergangenen Jahr endlich gebrochen haben“, sagt Eric Monnin. Im elften Anlauf konnten der Schweizer Steuermann und seine Crew die begehrte deutsche Krone erobern. „Dass wir das Match Race Germany nun endlich gewonnen haben, gibt uns Selbstvertrauen für die diesjährige Auflage. Hingegen können nun die Erwartungen – enweder selbst gemacht oder von außen vorgegeben – höher sein. Das macht es meistens schwieriger.“

 

Veranstalter: Match Center Germany

www.matchrace.de

Zurück zur Terminübersicht

News
Beflügelt vom Comeback im America's-Cup: Im Match Race Germany und in der Super League bleibt ein Rumpf Trumpf
Langenargen/Düsseldorf (25. Januar 2018). Mit viel Rückenwind aus dem America’s Cup starten... mehr Infos
Öffnungszeiten ab November
Liebe Kunden, bitte beachten Sie, dass im Fachmarkt, der Segelmacherei und der... mehr Infos
ULTRAMARIN Kiosk
Nach einer erfolgreichen Testsaison 2017 hatte der ULTRAMARIN Kiosk am 3. Oktober... mehr Infos
Kressbronner Oberseepokal
Auch in diesem Jahr veranstalten die Kressbronner Segler wieder den Kressbronner Oberseepokal.... mehr Infos