zurück zur Übersicht

Team SailBox will mit Schweizer Präzision punkten – Skipper Eric Monnin: „Matchrace ist aktueller denn je!“

18. Match Race Germany
20. bis 25. Mai 2015
Alpari World Match Racing Tour Stop
Langenargen / Bodensee
Pressemitteilung 04/ MRG 2015

Match Race Germany 2015:
Team SailBox will mit Schweizer Präzision punkten – Skipper Eric Monnin: „Matchrace ist aktueller denn je!“
 
Langenargen, 17. April 2015. Die Flotte formiert sich. Eineinhalb Monate vor dem ersten Startschuss zum 18. Match Race Germany haben die ersten Top-Teams gemeldet. Allen voran die Nummer vier der Matchrace-Weltrangliste: Eric Monnin und sein Schweizer Team SailBox greifen beim deutschen Matchrace-Klassiker nach den Sternen. Erstmals seit seiner Tour-Premiere im Jahr 2006 zählt der in den vergangenen Jahren konsequent in der Weltrangliste aufgestiegene Züricher zu den Tour-Card-Inhabern und Favoriten im Kampf um den Großen Preis von Deutschland.
Monnin erinnert sich besonders gerne an seine Bodensee-Premiere im Jahr 2006: „Damals sind wir als absolute Greenhörner bis ins Viertelfinale gesegelt. Das war unser bislang schönstes Erlebnis im Match Race Germany, das wir aber jedes Jahr wieder sehr genießen.“ Die erste Saison mit einer Tour Card steuert der Weltranglisten-Vierte mit Respekt an: „Wir gehen vorsichtig mit unseren Zielsetzungen um. Wir möchten soweit wie möglich um die WM, sicher aber um einen Podiumsplatz mitspielen.”
Die Frage, wie aktuell das Matchracing in Zeiten ist, in denen der America’s Cup auf zwei Kufen in die Zukunft segelt, sagte der 39-Jährige, der erst im Februar im Monsoon Cup beim Finale der World Match Racing Tour Platz vier erkämpft hat: „In Zeiten wir jetzt, in denen die Boote und das Format vom America’s Cup alle Jahre geändert werden, ist Matchracing als sportlich orientierte, einfache und traditionsreiche Disziplin aktueller denn je.“ Sein bestes Ergebnis im Match Race Germany hatte Eric Monnin 2012 mit Platz fünf erreicht. Den Bodensee kennt er besser als die meisten anderen Teilnehmer. Deshalb weiß Monnin: „Man muss auf dem Bodensee mit einer großen Bandbreite an Segelbedingungen zurechtkommen.“ Das Beste am Match Race Germany ist für den Gold-Cup-Finalisten von 2014 „die Verbindung von festlicher Atmosphäre und Weltklasse-Sportevent.“
Zu diesem werden elf weitere Profiteams beitragen, deren Meldungen nun nach und nach bei den Veranstaltern vom Match Center Germany eintreffen. Die Teilnehmerliste sollte wie angekündigt bis Ende April komplett sein. Die Matchrace-Weltelite trägt ihre Duelle auf den bekannten großen Yachten vom Typ B 40S Match Race Edition aus. Orchestriert und durchgeführt wird der deutsche Klassiker vom erfahrenen Yacht-Club Langenargen. Wettfahrtleiter ist traditionell Rudi Magg.
Auch an Land formieren sich die Programm-Stars und die Matchrace-Partner für die Sport- und Infotainment-Schau des Jahres im Langenargener Gondelhafen und an den umliegenden Ufern. Die Veranstalter rechnen am langen Pfingstwochenende wieder mit rund 30.000 Besuchern. „Inzwischen hat sich herumgesprochen, dass ein Besuch des Match Race Germany die ganze Familie ins Boot holt und glücklich macht“, sagt Veranstaltungsmanager Harald Thierer. Mit der Erfahrung aus zwei Jahrzehnten Organisation der bekanntesten deutschen Matchrace-Regatta mit Weltcup-Status weiß das Team vom Match Center Germany um die Begeisterung seines Publikums. „Die Leute genießen die Nähe zu den Sportlern, die man in dieser Weise nur selten erlebt. Dazu bieten wir ein Unterhaltungsprogramm, das wirklich etwas kann.“
Die Porsche Welt bietet mit der Kinderwelt ein buntes Action-Vergnügen der besonderen Art. In der neuen großen Aprés Sail Erdinger Urweisse Hütt’n mit zünftigem Biergarten wird vom 21. bis 25. Mai täglich mit neuem Motto tagsüber und abends gefeiert. Original „Wiesenkönig“ Hüttenzauber beschert die vierte Auflage der Bodenseeparty „Match Race goes Lederhose“ mit den legendären Eschbach Buam. MHP – A Porsche Comany serviert die MHP Riesen Basketball-Aktion und am Ufer lockt ein Wasserfun-Aktionspark. Der gastgebende Yacht-Club Langenargen lädt junge Besucher zum Schnuppersegeln ein. Hier kann ausprobiert werden, was die Profis direkt vor dem Ufer auf Weltklasseniveau so mitreißend zelebrieren.
Den Auftakt zum 18. Match Race Germany machen die Segler mit ihrem freien Training am 20. Mai. Die Regatta beginnt am 21. Mai und endet Pfingstmontag mit den Finalläufen und der großen Siegerehrung. Die spannenden Duelle werden von ZDF-Reporter Nils Kaben live kommentiert. Die Schirmherrschaft hat Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann übernommen.

Die Veranstalter

Steuerzentrale des Match Race Germany ist das Match Center Germany in Langenargen, das 2008 von den Matchrace-Organisatoren Eberhard Magg, Harald Thierer und Bernd Buck gegründet wurde. An der Seite des Trios steht der Yacht-Club Langenargen mit seinen engagierten Mitgliedern für eine auf hohem Niveau präsentierte Segelsportschau direkt vor dem Langenargener Bodensee-Ufer.

News
Öffnungszeiten ab November
Liebe Kunden, bitte beachten Sie, dass im Fachmarkt, der Segelmacherei und der... mehr Infos
ULTRAMARIN Kiosk
Nach einer erfolgreichen Testsaison 2017 hatte der ULTRAMARIN Kiosk am 3. Oktober... mehr Infos
Kressbronner Oberseepokal
Auch in diesem Jahr veranstalten die Kressbronner Segler wieder den Kressbronner Oberseepokal.... mehr Infos
ULTRAMARIN-CUP Ergebnislisten